Antrag auf Impulsförderung - Konzeptförderung

Angaben zum Projekt

Im Falle einer Förderung wird diese Beschreibung auch genutzt, um das Projekt im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit der Kulturförderung der Stadt Kempten (Allgäu) vorzustellen.

Begründung der Förderung

Ziel der Förderung ist es, die Entwicklung eines Konzepts zu unterstützen.

Förderfähig ist die Entwicklung von Konzepten, mit denen Kulturakteure neue Ansätze und Wege in der Programm- oder Organisationsentwicklung erproben können. Dabei geht es explizit darum, die Konzeptions- und Planungsarbeit zu fördern, etwa für die Vorbereitung von künftigen, neuartigen Projekten, oder darum, durch Fortbildungen die Weiterentwicklung von Institutionen zu ermöglichen.

Hinweis: Die Konzeptförderung ist kein reines Recherchestipendium. Es geht darum, substantiell neue Formate, Konzepte, Projekte zu entwickeln oder auch darum, stabile Netzwerke und Kooperationen zu gründen und zu erproben. Auch Transformationsprozesse von Institutionen können gefördert werden (z.B. um sich oder/ und eigene Kulturveranstaltungen klimafreundlicher und nachhaltiger auszurichten).

Experimentieren ist dabei ausdrücklich erwünscht, sowohl mit Angeboten, die nach außen gerichtet sind (z.B. zukunftsgerichtete Angebote und Formate für ausgewählte Zielgruppen), als auch mit innerbetrieblichen Aufgaben und Fragen (z.B. Selbstverständnis und strategische Angebotsentwicklung, Aufgaben- und Personalplanung). Ausschlaggebend für die Förderung ist neben der Konzepterstellung die Erprobung in einer Test-/Pilotphase.

Aufgaben- und Zeitplan

Fertigen Sie im Folgenden einen Aufgaben- und Zeitplan für Ihr Projekt an.

Vorzeitiger Maßnahmenbeginn
Projektbeteiligte und Kooperationen
Kosten- und Finanzierungsplan

Hier finden Sie die Vorlage für den Kosten- und Finanzierungsplan.

Ist die antragstellende Person zum Vorsteuerabzug berechtigt, sind die Angaben als netto-Beträge auszuweisen.

Hier finden Sie die Vorlage für die Honorarübersicht.

In der Berechnung des Stundensatzes orientieren Sie sich bitte an den Honorarempfehlungen von z.B. ver.di, dem Verband für Darstellende Künste, dem Tonkünstlerverband oder etwa dem BKK.

Erklärung
Einverständnis

Eine Zuwendung erfolgt nicht, wenn die antragstellende Person der Veröffentlichung der genannten Angaben nicht zustimmt.

Weitere Anlagen

Hier haben Sie die Möglichkeit, weitere Anlagen hochzuladen (z.B. Bilanzen, Nachweise über beantragte/erhaltene sonstige Zuwendungen ).

Sie stellen diesen Antrag öfter und möchten nicht immer wieder Ihre persönlichen Daten eingeben?

Dann speichern Sie durch klick auf den unten stehenden Button Ihren Antrag ab und laden Sie diesen ganz bequem bei der nächsten Antragstellung hoch. Dazu ganz einfach die gespeicherte Datei beim Upload-Feld hochladen und mit klick auf "Laden" Ihre Daten generieren.

Wie geht das Antragsverfahren weiter?

In der Antragszusammenfassung können Sie sich Ihren ausgefüllten Antrag nochmal komplett durchlesen und dann final an die Stadt Kempten senden. Nach Absendung des Antrags bekommen Sie eine Eingangsbestätigung sowie eine Antragskopie per E-Mail zugesendet.

Es fehlen Pflichtangaben!